bild2

Spenglersan Kolloid Blut-Test


Jede Erkrankung hinterlässt Spuren im Körper, und zwar in Form von zellulären Antikörpern. Diesen Antikörpern wird mit dem Spenglersan Test nachgegangen, da sie Informationen über (bisher unbemerkt gebliebene) akute und zurückliegende Abwehrreaktionen des Körpers enthalten. Beispielsweise Hinweise auf chronische Erkrankungen oder Stoffwechselstörungen können so gewonnen werden.

Dafür wird je ein Tropfen Blut mit insgesamt 10 verschiedenen Kolloiden (Spenglersane Testsubstanz) in Kontakt gebracht. Jedes Kolloid enthält andere Antigene, wodurch unterschiedliche Antigen-Antikörper-Reaktionen auslöst werden.

Diese Reaktionen zeigen sich in verschiedenen Graden der Zusammenballung des Blutes und geben Auskunft über die Belastung des Immunsystems, für das klare Norm- und Risikobereiche definiert sind.

bild3