bild1
bild2

Neuraltherapie (Schmerztherapie)


Die Neuraltherapie wird sowohl zur Diagnose von Störfeldern, als auch zur Therapie von akuten und chronischen Schmerzen eingesetzt.

Bei der Behandlung werden tief potenzierte homöopathische Mittel zusammen mit Lidocain, einer leicht nervbetäubenden Arznei, an Akupunktur- oder Triggerpunkte gequaddelt. Quaddeln bezeichnet eine Injektion dicht unter die Hautoberfläche, die ein kleines, lang anhaltendes Wirkstoffdepot anlegt.

Die gezielte Anwendung der individuell auf das vorliegende Bedürfnis abgestimmten Mixtur soll für eine rasche schmerzstillende Wirkung sorgen. Auch vom dauerhaften Schmerz kann das Verfahren aus Sicht der Naturheilkunde befreien.


bild3